Gratis bloggen bei
myblog.de

Restart Guests Friends Girl Wishes Designer Design
Hallo.

Jetzt hab ich schon wieder so lange nichts geschrieben...ich bin untröstlich. Ihr wahrscheinlich nicht. Wie auch immer.
Inzwischen haben die Sommerferien angefangen [am 19.07.] und nächste Woche Samstag oder Sonntag geht es wieder nach Baltrum. Da freu ich mich schon drauf. Entspannung pur. Keine Autos, keine Mofas, Roller, nichts. Nur Kutschen, die stinken, aber darüber kann man hinwegsehen.
Ich hoffe sehr, das Wetter wird gut, weil da zwei Wochen im Regen zu hocken, ist nun wirklich nichts lustig, zumal dort auch eher wenig los ist. Außerdem haben wir bei schlechtem Wetter zwei unzufriedene Kinder an der Backe kleben [Feli, 9 und Matthias, 13 - er zählt aber dennoch zur Kategorie "Kind", weil er es bisher nur teilweise geschafft hat, aus diesem Stadium herauszuwachsen], die 100%ig nicht die Erlaubnis bekommen werden, den ganzen Tag vorm Fernseher hocken zu dürfen. Die momentanen Wetterverhältnisse erlauben meine Hoffnung ja noch, aber das will nichts heißen... [Der Wetterbericht für die nächsten Tagen nagt schon hartnäckig an dem kleinen Funken in meinem Herzen herum, aber noch schlägt er sich wacker...]
Nun gut, anderes Thema. Wenn wir wieder da sind, dauert es nur noch ein paar Tage, dann kommt Christian. Unser Däne. Sein Zimmer sieht noch nicht ganz wie ein solches aus, aber das wird sich noch ändern. Bald. Denk ich. Muss ja. Sein Bett steht schon hochkant unten im Esszimmer. Sehr dekorativ. Geht aber nicht anders, weil das Zimmer oben noch gestrichen werden muss und auch das Fenster ist noch nicht ganz fertig. Der Platz, der noch bestellt werden dürfte, sodass es nicht stört, ist schon restlos ausgereizt. Also keine Wahl. Die Matratze steht oben im Flur. Auch sehr praktisch. Aber was soll man machen?
Morgen kommt der Fliesenleger, dann geht es wenigstens im Badezimmer schon mal einen großen Schritt vorwärts. Sehr schön. Wenn wir aus Baltrum wieder da sind, wird im andern Bad dann auch endlich wenigstens die Dusche, vielleicht aber auch schon die Toilette benutzbar sein. Extrem schön. Sich zu siebt ein kleines Bad teilen, worin zudem auch noch die Waschmaschine + Trockner stehen, ist wirklich nicht das, was man sich wünscht oder wünschen sollte.
Okay, was gibt es noch? Der Schwede, der von unseren Nachbarn aufgenommen wird, sieht laut Mama nun doch besser aus, als auf dem Foto, das seinen Unterlagen beilag. Gut für ihn. Trotzdem will die Tochter von Annett den armen Kerl gleich als erstes zum Frisör schleifen, wenn er da ist. Wie auch immer. Vielleicht verstehen sich Viktor, so der Schwede, und Christian ja ganz gut, denn die müssten sich eigentlich miteinander verständigen können. Die Skandinavier können das alle, meinte Papa. Wär also ganz schön für die zwei, sind ja immerhin in der gleichen Situation.
Mehr hab ich im Moment eigentlich nicht zu erzählen. Ich hab jetzt mein Arbeitsbuch fürs Japanischlernen. Das Arbeitsbuch werde ich mir bei der Bücherei ausleihen und kopieren. Ist billiger. Hätte ich mit dem Arbeitsbuch eigentlich auch machen können. Zu spät dran gedacht. Egal, nicht zu ändern.
Jetzt ist aber wirklich Schluss.
Ihr werdet von mir lesen.

Ende Melone.
22.7.07 21:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]